Rohnensuppe

Zutaten für 4 Personen

500g Rohnen

1 Zwiebel

2 Karotten

1 Stange Porree

100g Butter

1 Knoblauch

1l Wasser

Majoran, Salz und Pfeffer

 

Zuerst die Rohnen, Zwiebeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Tipp: Handschuhe verwenden, da die Rohnen abfärben. Anschließend den Porree in feine Streifen schneiden.

Butter in einem erhitzten Topf schmelzen lassen und die Rohnen andünsten. Nach 5 Minuten das restliche, klein geschnittene Gemüse hinzugeben und weitere 10 Minuten anschwitzen lassen. Knoblauch schälen und pressen oder klein hacken. Den Knoblauch hinzugeben und 1l Wasser hinzugeben. Nun das Ganze für ca. 45 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

Das Gemüse mit einem Stab- oder Standmixer zu einer cremigen Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Mit einem Schuss Sahne kann die Suppe verfeinert werden

Karottenbrot

Zutaten für 1 Brot

350 g Weizenmehl

150 g Roggenmehl

150 g geriebene Karotten

370 ml lauwarmes Wasser

½ Würfel frischer Germ

1 EL Schindl’s griechisches Olivenöl

1 ½ TL Salz

Butter, Radieschen und Schnittlauch zum Belegen

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder per Hand 5 Minuten kneten. Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben, 30 Minuten bei Zimmertemperatur aufgehen lassen, bei 175° C gut 1 Stunde backen. Ausgekühltes Brot in Scheiben schneiden, mit Butter bestreichen, mit blättrig geschnittenen Radieschen belegen, leicht salzen und mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Bohnen Eintopf

Zutaten für 4 Portionen

500g Rindfleisch

250g Bohnen

125g Speckwürfel

1 Zwiebel

3 Kartoffeln

3 Karotten

Suppenbrühe, Salz, Majoran, Essig

 

Zunächst Rindfleisch und Bohnen separat kochen. Zwiebel und Speck in einem Topf rasch anbraten und mit der Brühe vom Rindfleisch aufgießen. Mit Kartoffeln aufkochen lassen. Gekochtes Rindfleisch klein schneiden und die gekochten Bohnen dazugeben. Danach mit Suppenbrühe aufgießen. Mit Salz, einem Schuss Essig und Majoran würzen.

Wok Gemüse

Zutaten für 2 Portionen

2 Porree

5 gelbe Karotten

1 Weißkraut

½ Mangold (ähnelt dem chinesischen Pak Choi)

weiteres Gemüse nach Wahl

20ml Chilisauce, süß-sauer

10ml Sojasauce

2 EL Öl

Ingwer, Knoblauch, Süße nach Wahl

Gemüse in kleine, dünne Streifen schneiden oder hobeln. Wok (falls vorhanden) oder Pfanne erhitzen, Gemüse hineingeben und unter ständigem Rühren garen.

Mit Sojasauce ablöschen, 1 Prise Ingwer (gemahlen) dazugeben und einen guten Schuss Süß-Sauer-Sauce und zum Schluss Zucker oä zum Süßen.

In einer Schüssel Gemüse anrichten. Passt lecker zu Reis oder asiatischen Nudeln.

Gemüse Dip

Zutaten:

½     Bund Radieschen

2      Karotten

1      Zwiebel

½   Bund Petersilie

200g (Kräuter-)Frischkäse

250g Topfen

Salz oder Kräutersalz und Pfeffer zum Würzen

 

Das Gemüse ganz klein schneiden oder in einen Mixer geben. Topfen, Frischkäse und Gewürze dazugeben und solange rühren, bis der Dip cremig ist. Passend zu jeder Jause!

Zucchini Puffer mit Petersilien-Dill-Dip

Zutaten für 4 Portionen:

2   Zucchini

2 Karotten

2   Frühlingszwiebel

1   Ei

100g   Käse nach Wahl

300g   Creme fraîche

Dill und Petersilie, Salz, Pfeffer zum Würzen

Enden der Zucchini abschneiden und grob reiben. Zucchini gut ausdrücken, am besten in ein sauberes Küchentuch geben und auswringen. Karotte schälen und ebenfalls grob reiben. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Gurke in dünne Scheiben schneiden.

In einer großen Schüssel Mehl mit Ei zu einem Teig verrühren. Gemüse, Frühlingszwiebelringe und geriebenen Käse dazugeben und gut verrühren.

Etwas Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Zucchiniteig mit einem Esslöffel portionsweise hineingeben und Puffer von beiden Seiten ca. 3 Min. goldbraun backen.

TIPP: Geduldig sein und Puffer nicht zu schnell wenden.

Für den Dip: Crème Fraîche in eine Schüssel geben. Dill und Petersilienblätter fein hacken und zur Crème Fraîche geben. Alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Puffer mit Dip anrichten und genießen!